Zahnarztpraxis Büschges
Dr. med. dent. Anja Büschges, M. Sc.
Badstraße 22
13357 Berlin

Telefon: 030 46 52 18 0
Fax: 030 46 06 36 93
E-Mail: info@zahnaerzte-berlin-wedding.de

U-Bahn: U8 bis Pankstraße, daraufhin ca. 4 Minuten zu Fuß.

Bus: M27 bis Brunnenplatz.

Auto: Kostenlose Parkplätze vorhanden.


Schreiben Sie uns!



Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.
Nachname*:
Vorname*:
Straße:
PLZ / Ort:
Telefon:
E-Mail*:
Nachricht*:

Montag:
09:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag:
09:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
09:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr
Zusätzliche Sprechzeiten nach Vereinbarung

Vita

Dr. med. dent.
Anja Büschges, M.Sc.


Dr. med. dent. Anja Büschges, M.Sc., M.Sc. in Berlin-Wedding


Beruflicher Werdegang


  • 2017 Master of Science in Oral Implantology
    Master of Science in Oraler Implantologie und Parodontologie
  • 2007 – 2009 Studium Master of Science in Oral Implantology an der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB)
    und bei der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI), Abschlussnote: 1,2 (sehr gut)
  • Seit 2006 Niederlassung in eigener Praxis, Berlin-Wedding
  • 2003 – 2006 Weiterbildungsassistentin in der Fachrichtung Oralchirurgie, Cottbus und Berlin
  • 2002 Promotion in Greifswald
  • 2001 – 2002 Assistenzzahnärztin in Franken und Berlin
  • 1995 – 2000 Studium der Zahnmedizin an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Zusatzbezeichnungen
  • Master of Science in Oral Implantology
  • Master of Parodontologie
Veröffentlichungen
  • Masterthesis 2009
    Eignung von Zahnextraktionsalveolen zur primären Stabilisierung von Sofortimplantaten

  • 2008
    Wissenschaftlicher Beitrag auf dem 22. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich: „Neue Materialien – Neue Horizonte“ (27.11. – 29.11.2008), Auszug aus der Masterthese im Rahmen des Studiums

  • 2002
    „Die Versorgung wurzelspitzen resezierter Zähne mit dem genormten Stiftsystem versus Zentralstifttechnik mit dem Guttaperchapoint“, Inauguraldissertation zur Erlangung des Dr. med. dent. (abgeschlossen mit „cum laude“)
Fort- und Weiterbildungen

    Auswahl der besuchten Weiterbildungen, Seminare und Fortbildungsveranstaltungen

    2015

  • Möglichkeiten der dreidimensionalen Darstellung im DVT und deren Einbindung in das Patienten-Beratungsgespräch
  • CAMLOG Scan & Design Service
  • Hygieneschulungen zu diversen Schwerpunkten
  • Möglichkeiten und Grenzen der nicht-chirurgischen Parodontitistherapie. Wie effektiv sind antimikrobielle Begleittherapien?
  • Durch Biofilmmanagement zum Therapieerfolg!
  • Oralmedizin und zahnärztliche Röntgenologie

  • 2014

  • Möglichkeiten der Periimplantitistherapie – medikamentös oder chirurgisch
  • Endodontie – Fälle und Fakten
  • Klinik, Diagnostik und Therapie bei gesteigerter Blutungsneigung
  • Implantologie im Grenzbereich
  • CEREC hautnah!
  • Venöse Thromboembolie in der Schwangerschaft
  • Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz für Zahnärztinnen und Zahnärzte

  • 2013

  • Möglichkeiten der Periimplantitistherapie – medikamentös oder chirurgisch
  • Stellenwert der perioperativen Prophylaxe bei dentoalveolären Eingriffen
  • Langzeitstabilität periimplantärer Gewebe – eine Mär?
  • Die Zwischenlösung: Die provisorische Versorgung als wichtige Komponente der Implantatversorgung
  • Ihr Weg zur interdiszilinären Mundgesundheitspraxis
  • Rekonstruktion und Bruxismus

  • 2012

  • Ästhetische Rekonstruktion mit lichthärtenden Glasfasern
  • Implantate: Die Stützen der Prothetik
  • Oralmedizin und zahnärztliche Röntgenologie und Chirurgie
  • Ästhetische Rehabilitation: Restaurationen in der ästhetischen Zone mit minimal invasiven Methoden
  • The narrow crest – Modern and less invasive approaches
  • Integrierte Implantologie: DVT, CAD / CAM und Funktionsdiagnostik

  • 2011

  • Einsatz von Botulinumtoxin in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde – Derzeitiger Wissensstand und zukünftige Aspekte
  • Stellenwert der perioperativen Prophylaxe bei dentoalveolären Eingriffen
  • Kieferorthopädische Therapie Erwachsener und Jugendlicher mit der Invisalign Apparatur
  • Vorstellung komplexer Behandlungen im Zusammenspiel Zahnarzt-Kieferorthopädie

  • 2010

  • Wintermeeting: Implantieren in den Schweizer Bergen
  • Osteology-Workshop: Parodontitisbehandlung! Was dann?
  • 3D / Digitales Röntgen
  • Bewertung der Ästhetik von Implantaten anhand von ästhetischen Indizes
  • Misserfolge erkennen und beherrschen / Treatment failures – identification and management
  • Hart- und Weichgewebemanagement – Chancen und Limits
  • Workshop „Aesthetics meets function” - hands-on -
  • Weichgewebe und Schnittführung (Full-Flap, Split-Flap, Freilegungstechniken am Humanpräparat)
Mitgliedschaften

www.dgi-ev.de
Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI)


www.dgzmk.de
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
x


Airflow-Geräte

Pulver-Strahl-Geräte, mittels derer Verfärbungen an den sichtbaren Zahnflächen entfernt werden können, ohne dass der Zahnschmelz angegriffen wird.